Der Deutsche Schulpreis 2020

15 Schulen sind für den Deutschen Schulpreis 2020 nominiert. Die Jury hat zuvor 20 Schulen besucht und begutachtet, dabei viele Gespräche mit Beteiligten geführt und umfangreiche Bewerbungsunterlagen gesichtet.

Und die Finalisten sind...

Lennert Brinkhoff verkündet die 15 nominierten Schulen für den Deutschen Schulpreis 2020

Das Wettbewerbsjahr 2020: Vom Bewerbungseingang zur Preisverleihung

Bewerbungen und erste Jurysitzung

81 Schulen aus 15 Bundesländern und eine Auslandsschule haben sich um den Deutschen Schulpreis 2020 beworben. Gefordert war unter anderem, die Schule auf maximal 12 Seiten anhand der sechs Qualitätsbereiche des Deutschen Schulpreises darzustellen. Alle eingereichten Bewerbungen wurden von einer Vorjury, bestehend aus pädagogischen Expertinnen und Experten, gesichtet und bewertet. Die Vorjury hat die Aufgabe, anhand der Bewertungen in einer Sitzung eine Auswahl der maximal 50 besten Schulen vorzunehmen. Diese Vorauswahl wurde der Jury präsentiert, die in einer ersten Jurysitzung im Dezember 2019 die besten 20 Schulen ausgewählt hat - die TOP 20-Schulen des Deutschen Schulpreises.

Schulbesuche

20 Schulen wurden im Januar und Februar 2020 von Expertenteams besucht. Die Besuchsteams setzten sich aus Vertretern der Jury und der Vorjury zusammen und wurden von Vertretern der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung begleitet. Ein Schulbesuch umfasst in der Regel eineinhalb Tage. Den Nachmittag des ersten Tages nutzten die Expertinnen und Experten für ein erstes Gespräch mit der Schulleitung, einen Schulrundgang und Gespräche mit Elternvertretern und außerschulischen Partnern. Der zweite Tag bestand aus Unterrichtsbesuchen und Gesprächen mit Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern.

Zweite Jurysitzung

In einer zweiten Jurysitzung im März 2020 wurden die Ergebnisse der Schulbesuche ausgewertet und 15 Schulen für den Deutschen Schulpreis nominiert. In dieser Sitzung entschied die Jury auch, welche sechs Schulen mit dem Deutschen Schulpreis ausgzeichnet werden und welche dieser sechs mit dem Hauptpreis geehrt wird.

Preisverleihung

In einer festlichen Veranstaltung werden die sechs Preisträger bekanntgegeben und öffentlich ausgezeichnet. Die beste Schule des Jahres erhält den mit 100.000 Euro dotierten Hauptpreis. Fünf weitere Schulen erhalten Preise in Höhe von jeweils 25.000 Euro. Alle weiteren nominierten Schulen erhalten Anerkennungspreise von je 5.000 Euro. Die Preisverleihung findet voraussichtlich im September 2020 statt.