Laudatio

Die Nachbarschaft zwischen dem barocken Wasserschloss und dem Waschbetonbau der Schule ist geradezu sinnbildlich für das Gymnasium Schloss Neuhaus. Zugleich traditionsbewusst und zukunftsorientiert, verbessert es seine pädagogische Qualität zielstrebig in wichtigen Bereichen.

Ein solider gymnasialer Fachunterricht erneuert sich durch Arbeitsformen, die ein schüleraktives, selbstständiges, ergebnisoffenes Lernen heute verlangt. Ältere Schülerinnen und Schüler kümmern sich in verbindlichen Lern-Patenschaften um jüngere. Vielfältige Begabungen werden über das schulische Fächerspektrum hinaus intensiv gefördert, Wettbewerbe sind Bestandteil des Schulprofils, Leistungen werden durch den GSN-Award schulöffentlich ausgezeichnet. Hier wird deutlich, dass gute Schulen individuelle Lernwege öffnen und begleiten müssen, deren Tempo und Profil weit vom Normalfall abweicht.

Partnerschaften mit Wirtschaft und Industrie und Berufspraktika sind selbstverständlich. Eine prachtvolle Palette von Reisen und Exkursionen, bereichert durch Schüleraustausch ebenso wie durch Gastaufenthalte von Lehrerinnen und Lehrern, öffnet den Horizont europaweit in alle Himmelsrichtungen. Moderne Informationsnetze ermöglichen einen umfassenden Kommunikationsfluss zwischen allen Beteiligten.

Das Gymnasium Schloss Neuhaus: Team- und Talentschmiede künftiger Europäerinnen und Europäer, für die Individualität, Leistungsfreude und Verantwortung lebensbestimmende Werte darstellen.