Stuttgart

Das Regionalbüro Stuttgart ist zuständig für die Bundesländer Baden-Württemberg und Hessen.

Regionalbüroleitung

Dr. Simone Toepfer

studierte Politikwissenschaft und Geschichte an der Universität Stuttgart. Nach ihrem Studium startete sie ihre Berufstätigkeit in der Internationalen Verständigung bei der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart. Parallel promovierte sie im Fach Politikwissenschaft am Fachbereich „Politische Einstellungen und Politische Kultur“. Seit 2010 verantwortet sie Projekte zur frühkindlichen und schulischen Bildung bei der Robert Bosch Stiftung. Im Frühjahr 2020 hat sie die Leitung des Regionalbüros Stuttgart übernommen.

Fachliche Leitung

Prof. Dr. Monika Buhl

Prof. Dr. Monika Buhl

ist Dozentin für Schulpädagogik am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg. Sie ist Mitglied der Vorjury des Deutschen Schulpreises. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen die Evaluation von Schulentwicklungsprojekten sowie die Analyse der Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen im schulischen Kontext.

Regionalberaterinnen und Regionalberater

Ingrid Kaiser

ist ehemalige Pädagogische Leiterin der Helene-Lange-Schule in Wiesbaden (Preisträger des Deutschen Schulpreises 2007), Beraterin und Fortbildnerin für Unterrichts- und Schulentwicklung und Mitbegründerin der Werkstatt „Lernen – individuell und gemeinsam“ der Deutschen Schulakademie. Von 2006 bis 2019 war sie Mitglied der Vorjury des Deutschen Schulpreises.

Helmut Kopecki

war 15 Jahre lang Schulleiter des Gymnasiums Neckartenzlingen (2007 nominiert für den Deutschen Schulpreis). Von 2009 bis 2016 war er Mitglied der Vorjury des Deutschen Schulpreises und ist seit 2009 Mitglied des Regionalbüros.

Dr. Berthold Lannert

ist seit 2002 Schulleiter am Evangelischen Heidehof-Gymnasium Stuttgart. Er ist Pfarrer der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und war zehn Jahre lang Pfarrer im Schuldienst am Ludwig-Georgs-Gymnasium Darmstadt und Vorstandsmitglied der Freien Comenius Schule Darmstadt. Von 2000 bis 2002 war er Dozent für Schulpraktische Studien an der TU Darmstadt.

Jun.-Prof. Dr. Kathrin Müller

ist Dozentin für Schulpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. In ihren Forschungen beschäftigt sie sich mit Fragestellungen zum Transfer zwischen Theorie und Praxis in der Lehrerbildung und Schulentwicklung. Weitere Schwerpunkte sind Inklusion und Lernschwierigkeiten. Neben ihrer wissenschaftlichen Expertise bringt sie einen reichen praktischen Erfahrungsschatz aus zwölf Jahren Tätigkeit als Sonderschullehrerin im Förderbereich Lernen und Sozial-Emotionale Entwicklung mit.

Prof. Dr. Volker Reinhardt

ist Professor für Politikwissenschaft und Politikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg sowie ständiger Gastprofessor für Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement an der Steinbeis Hochschule Berlin. Er war Präsident der Expert/innen des Schweizer Schulpreises und 10 Jahre lang Mitglied der Vorjury des Deutschen Schulpreises. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind im Bereich der Wirkungsforschung guten Fachunterrichts und der Schulentwicklungsbegleitung und -forschung angesiedelt.

Dr. Sabine Tischbein

ist langjährige Direktorin des Pädagogischen Zentrums der Bistümer im Lande Hessen. Das Pädagogische Zentrum ist eine Fortbildungseinrichtung für Lehrkräfte aller Fächer und Schularten sowie für Angehörige anderer pädagogischer Berufsgruppen, die im schulischen oder schulnahen Bereich tätig sind. Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen die Qualifizierung von schulischen Führungskräften sowie die Beratung in und Begleitung von Schulentwicklungsprozessen. Sie unterrichtete selbst zehn Jahre an einem Gymnasium die Fächer Biologie und katholische Religion.

Studentischer Mitarbeiter

kein Bild vorhanden

Florens Remmele

studiert Mittelschullehramt mit den Fächern Musik, Deutsch, Arbeitslehre und Sport an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Vor dem Studium absolvierte er eine Ausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Regensburg mit den Schwerpunkten Ensembleleitung und Klavier.