Stuttgart, 29. April 2021 – Am 10. Mai vergeben die Robert Bosch Stiftung GmbH und die Heidehof Stiftung GmbH in Zusammenarbeit mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe den Deutschen Schulpreis 20|21 SPEZIAL. Ausgezeichnet werden die besten während der Corona-Pandemie entstandenen Schulkonzepte. 18 hervorragende Schulen stehen im Finale. Sie wurden Anfang März von einer Expertenjury für die Sonderausgabe des renommierten Wettbewerbs nominiert. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält eine Ansprache und verkündet die diesjährigen Preisträger live bei der Online-Preisverleihung auf dem Deutschen Schulportal.

Verleihung des Deutschen Schulpreises 20|21 SPEZIAL
am Montag, den 10. Mai 2021
von 11.00 bis 12:30 Uhr auf dem Deutschen Schulportal:

https://deutsches-schulportal.de/schulpreis-2021

Die Verleihung wird live gesendet aus dem Berliner Studio 14, der rbb Dachlounge. Die Moderation übernehmen Clarissa Corrêa da Silva und Lennert Brinkhoff, beide ARD.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation ist nur eine digitale Teilnahme möglich. Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltung live vor dem Bildschirm verfolgen. Aktuelle Fotos der Preisverleihung stehen am Tag der Veranstaltung ab ca. 16 Uhr zur Verfügung (www.deutscher-schulpreis.de/presse).

Das Filmmaterial der Verleihung wird allen öffentlich-rechtlichen und privaten Sendeanstalten zur Verfügung gestellt.
Kontakt:
Julia Rommel
071146084-750
presse@bosch-stiftung.de.

Hintergrund zum Deutschen Schulpreis 20|21 Spezial

Mit dem Deutschen Schulpreis 20|21 Spezial reagieren die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Gesucht wurden zukunftsweisende Konzepte, die Schulen im Umgang mit der Corona-Krise entwickelt haben und die das Lernen und Lehren langfristig verändern können.

Im Zentrum stehen sieben Themen, die Schulen aktuell besonders beschäftigen. Dazu gehören beispielsweise digitale Lehr- und Lernformate, das selbstorganisierte Lernen oder die Frage, wie Beziehungen zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern wirksam gestaltet werden können. In jedem der sieben Themen wird jeweils ein Preis in Höhe von 10.000 Euro vergeben. Auch die nicht ausgezeichneten Finalisten erhalten einen Anerkennungspreis in Höhe von 5.000 Euro.

Insgesamt haben sich 366 Schulen beworben. 121 von ihnen wurden von der Jury des Deutschen Schulpreises für die Teilnahme am Schulpreis-Camp Ende Februar 2021 ausgewählt. Über drei Tage konnten sich die Schulen virtuell vernetzen und gemeinsam an ihren Konzepten arbeiten. Das Deutsche Schulportal präsentiert die vielversprechenden Konzepte dieser Vorauswahl online.
Der Deutsche Schulpreis 20|21 Spezial steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Die Nominierten (sortiert nach Themen und Bundesland)

Beziehungen wirksam gestalten

  • Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg, 22049, Hamburg
  • Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Bergisch Gladbach, 51469, Nordrhein-Westfalen
  • Grundschule Lunden "Schule am Gehölz", Lunden, 25774, Schleswig-Holstein

Bildungsgerechtigkeit fördern

  • Grundschule am Dichterviertel, Mülheim an der Ruhr, 45468, Nordrhein-Westfalen
  • Siebengebirgsschule Förderschule der Stadt Bonn, Bonn, 53177, Nordrhein-Westfalen

Digitale Lösungen umsetzen

  • Klax-Gemeinschaftsschule, 13189, Berlin
  • IGS Lengede, Lengede, 38268, Niedersachsen
  • Offene Ganztagsgrundschule Heiligenhaus, Overath, 51491, Nordrhein-Westfalen

Alle Schülerinnen und Schüler individuell fördern

  • Blautopf-Schule Gemeinschaftsschule, Blaubeuren, 89143, Baden-Württemberg
  • Mosaikschule, Marburg, 35039, Hessen

Tragfähige Netzwerke knüpfen

  • Grundschule Altenmünster, Altenmünster, 86450, Bayern
  • Evangelisches Gymnasium Nordhorn, Nordhorn, 48529, Niedersachsen

Selbstorganisiertes Lernen ermöglichen

  • Alemannenschule Gemeinschaftsschule Wutöschingen, 79793, Baden-Württemberg
  • Staatliches Gymnasium Holzkirchen, Holzkirchen, 83607, Bayern
  • Städtische Gesamtschule Münster-Mitte, Münster, 48143, Nordrhein-Westfalen

Zusammenarbeit in Teams stärken

  • Europa-Schule Kairo, Deutsche Auslandsschule, Kairo
  • Johannes-Gutenberg-Gymnasium Waldkirchen, Waldkirchen, 94065, Bayern
  • Städtische Gesamtschule Körnerplatz, Duisburg, 47226, Nordrhein-Westfalen

Der Deutsche Schulpreis: Ein Kreislauf, in dem sich gute Schulpraxis verstärkt und verbreitet

Die Robert Bosch Stiftung GmbH vergibt den Deutschen Schulpreis seit 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Er ist der bekannteste, anspruchsvollste und höchstdotierte Preis für gute Schulen im Land. Kooperationspartner sind die ARD und die ZEIT Verlagsgruppe. Seit dem Start des Programms haben sich über 2.000 Schulen für den Preis beworben. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury sechs Qualitätsbereiche: „Leistung“, „Umgang mit Vielfalt“, „Unterrichtsqualität“, „Verantwortung“, „Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner“ und „Schule als lernende Institution“. Diese Merkmale sind inzwischen als Kennzeichen für gute Schulqualität allgemein anerkannt.

Eine Bewerbung für die nächste Ausgabe des Deutschen Schulpreises im Jahr 2022 ist ab Mai 2021 möglich.

Ihr Ansprechpartner

Michael Herm
Referent Presse
Robert Bosch Stiftung GmbH
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Tel0711 46084-290
E-Mail an Michael Herm